Der Weg zum Führerschein

Vom Antragsformular bis zum Führerausweis auf Probe

Hier findest Du nützliche Informationen, wie Du vorgehen musst, um den Führerschein zu erhalten.

Ich habe versucht, Dir den Weg möglichst einfach zu schildern. Solltest Du dennoch Fragen oder Unklarheiten haben, berate ich Dich gerne persönlich.


1. Gesuchformular

Als erstes musst Du das Antragsformular "Gesuch um Erteilung eines Lernfahrausweises" ausfüllen. Dieses kannst Du direkt hier oder beim Strassenverkehrsamt deines Wohnkantons beziehen.

Gesuch um Erteilung Lernfahrausweis Kanton St.Gallen
Gesuch um Erteilung Lernfahrausweis Kanton Zürich

Das Gesuchsformular muss wahrheitsgetreu und vollständig ausgefüllt werden.


2. Sehtest

Mit diesem Gesuch gehst Du bei einem Arzt oder einem Augenoptiker vorbei, um Dein Sehvermögen testen zu lassen.

Der Sehtest darf nicht mehr als 24 Monate zurückliegen.


3. Nothelferkurs

Nun ist ein Nothilfekurs zu absolvieren. Du bist frei in der Wahl des Anbieters. Der Kurs über lebensrettende Sofortmassnahmen (Nothelferkurs I) darf jedoch nicht mehr als sechs Jahre zurückliegen.

Inhaber eines Führerausweises der Kategorie A, A1 oder B1 sowie Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte und Pflegepersonal mit Diplom sind vom Kursbesuch befreit.

Die Bestätigung des besuchten Kurses legst Du dem "ausgefüllten Gesuchsformular" bei.

Ich empfehle den Kurs beim Samariterverein der Gemende Eschenbach SG.


4. Identifikation

Zur Bestätigung der Personalien gehst Du mit Deinem Pass, ID oder Original-Ausländerausweis entweder bei der  Gemeindeverwaltung/Einwohnerkontrolle oder beim Strassenverkehrsamt vorbei.

Nach Einreichung des Gesuchs (kostenpflichtig) wirst Du bei positiver Überprüfung eine Anmeldung für die Theorieprüfung erhalten.


5. Theorieprüfung

Ein Monat vor Erreichen des erforderlichen Mindestalters ist die Theorieprüfung möglich. Das Mindestalter in der Kategorie A (beschränkt) beträgt 16 Jahre, in den Kategorien A und B 18 Jahre.

Um die Prüfung erfolgreich zu bestehen, ist eine gute Vorbereitung zwingend. Im Handel oder bei mir sind gute Lehrbücher und Lehr-CD's erhältlich. Ich empfehle Dir zum Beispiel das Theoriebuch „Autofahren heute“. Zusätzlich kannst Du mit einer Lehr-CD eine Prüfungssimulation starten. Somit kannst Du Dich selber testen, wo Du mit Deinem Wissensstand stehst. Achte einfach darauf, dass es ein aktuelles Schweizer Lernprogramm ist.

Eine bestandene Theorieprüfung ist zwei Jahre gültig.

Solltest Du Fragen oder Schwierigkeiten beim Lernen haben, kannst Du mich selbstverständlich um Rat fragen. Wünschst Du eine persönliche Schulung, so nimm mit mir Kontakt auf.


6. Autofahrstunde

Endlich ist es so weit - nach erfolgreichem Bestehen der Theorieprüfung erhältst Du vom Strassenverkehrsamt Deinen Lernfahrausweis zugestellt.

Jetzt kannst Du Dich bei mir melden, damit wir einen Termin für Deine erste Fahrstunde abmachen können.


7. Obligatorische 2-Phasenausbildung

Hurra, Fahrprüfung bestanden! Nach erfolgreichem Bestehen der Fahrprüfung erhältst Du erstmals den Führerausweis auf Probe. Die Probezeit beträgt drei Jahre.

Den unbefristeten Führerausweis erhältst Du nur, wenn du während der Probezeit die zwei obligatorischen Kurse absolvierst. Zudem gilt ein absolutes Alkoholverbot (0.0 Promille).

Ich arbeite mit dem Drive Z, das Zürcher Trainings-Center für die 2-Phasenausbildung der Fahrlehrer und des TCS, zusammen.


Ausbildungskosten als unverbindliche Preisangabe

 

Nothelfer 150-180.-
Sehtest 20 - 30.-
Feststellung der Personalien (bei der Gemeinde) 20.-
Theoriebuch 50-70.-
Theorieprüfung 36.-
Lernfahrausweis 40.-
Verkehrskundeunterricht 150-250.-
Fahrlektionen z.B. 20 Lektionen 1660.-
Versicherung 120.-
Praktische Prüfung 136.-
Führerausweis 40.-
2-Phasen Ausbildung
Kurs 1
Kurs 2

340.-
450.-