Die richtige Fahrschule

Erfolgreich zum Führerschein mit Deinem Fahrlehrer aus Eschenbach

Gerne begleite ich Dich bei deinen ersten Kilometern am Steuer.  In der Autofahrschule fahrbereit lernst du sicher, verantwortungsvoll und umweltgerecht Autofahren. Es ist mein Ziel, dass Du die Fahrprüfung gleich beim ersten Mal bestehst.

Fahrstunden können flexibel und unkompliziert gebucht werden. Auf Wunsch hole ich Dich bequem zu Hause, am Arbeitsplatz oder an jedem anderen von Dir gewünschten Ort mit dem Lernauto ab.

Ich freue mich auf Deine Kontaktaufnahme.


Ein guter Fahrlehrer...

  • macht auf Dich einen vertrauenswürdigen, gepflegten und sympathischen Eindruck. Du fühlst Dich wohl während der Fahrstunde.
  • informiert Dich schon bei der ersten Fahrlektion über den Ablauf der Ausbildung, die Geschäftsbedingungen und die Konditionen.
  • gibt dir für jede Fahrlektion die Themen und Ziele bekannt, die er mit Dir üben will, damit Du auch weisst, was Du lernen wirst. So wird die Ausbildung für Dich auch transparent.
  • gibt Dir Sicherheit. Er führt Dich, leitet Dich an, aber er fördert auch deine Selbständigkeit, sobald er sieht, Du kannst etwas alleine.
  • erkennt Deine Stärken und Schwächen und stimmt deine Ausbildung auf Dich ab. Einem Fahrlehrer, der nur sein „Standardprogramm“ abspult, fehlt das notwendige „Gespür“ dafür.
  • hilft Dir mit Geduld und Ruhe, wenn Du Fehler machst oder etwas nicht gerade auf Anhieb schaffst. Einem Fahrlehrer, der Dir ständig ins Lenkrad „pfuscht“ oder Dich verbal attackiert, fehlt die nötige Ruhe und Geduld.

Ein gutes Fahrschul-Fahrzeug...

  • ist neuwertig und sauber. Du hast Anrecht auf ein modernes Fahrzeug, das Dir das Fahren so angenehm wie möglich macht. Es sollte über die heute übliche Sicherheitsausrüstung verfügen (Antiblockier-System ABS, Klimaanlage, Airbags).
  • macht auch innen einen gepflegten und aufgeräumten Eindruck, denn ein unordentlicher Fahrlehrer hat womöglich auch Unordnung in seiner Fahrschulausbildung.
  • eignet sich für die Fahrausbildung. Du sollst nicht auf einem Fahrzeug lernen, das aufgrund der Form (Sportwagen, Van etc.) oder des Designs (schlechte Sicht seitlich und nach hinten) deine Ausbildung erschwert.

Eine gute Fahrausbildung...

  • ist für Dich transparent! Deshalb führt Dein Fahrlehrer für Dich eine Ausbildungskarte, die er nach jeder Fahrstunde nachführt. Sie gibt Dir Auskunft über Deinen aktuellen Ausbildungsstand und was Du bis zur Führerprüfung beherrschen musst. Ebenso sind für Deinen Fahrlehrer die nächsten Ausbildungsschritte jederzeit ersichtlich, auch nach einer Woche noch!
  • ist vollständig. So befährt Dein Fahrlehrer während Deiner Fahrausbildung nicht immer die gleichen Strecken, richtet Dich also nicht nur auf die wahrscheinlichsten „Prüfungsstrecken“ ab, sondern variiert die Routenwahl. Denn wer die verschiedensten Strecken, darunter auch schwierige, selbständig bewältigen kann, wird an der praktischen Führerprüfung wenig Probleme haben.
  • ist immer auf ein Ziel ausgerichtet und die Fahrstrecke auf dieses Ziel abgestimmt.
  • Richtet sich nach dem Motto: so viele Fahrstunden wie nötig, aber so wenige wie möglich!

Jugendfahrlager für 17-Jährige

Als Vorbereitung für die Autofahrschule bietet TCS einen einwöchigen Kurs für 17-Jährige an.
Mehr lesen>>